Kunst am Bau – Handwerkskammer Dortmund

Zusammen mit Silke Zyche Couture haben wir an der Ausschreibung „Kunst am Bau“, der Handwerkskammer Dortmund teilgenommen und es in die Runde der letzten 6 geschafft.

Ende 2014 wurde der Verwaltungsneubau (Gerber Architekten) der HWK Dortmund am gemeinsamen Standort mit dem HWK Bildungszentrum an der Dortmunder Ardeystraße fertiggestellt. Im Rahmen eines Wettbewerbs sollte nun ein repräsentatives Kunstwerk platziert werden, das sowohl das Gesamthandwerk und die Handwerksorganisationen als auch die handwerkliche Bildung in sich verkörpern.

Am Ende nur knapp unterlegen hatten wir die folgende Idee:

Zunächst, möglicherweise über einen Aufruf, Arbeitskleidung aller repräsentierten Berufe aus dem Bezirk einzusammeln. So wird auch eine ganz individuelle Beteiligung aller interessierten Personen am späteren Kunstwerk möglich.

Ob der klassische Blaumann, der Laborkittel, der Anzug, die Krawatte, eingestickte, gedruckte Firmennamen, Logos, Flecken, Beschädigungen usw. oder andere individuelle Spuren der täglichen Arbeit und Persönlichkeit bleiben sichtbar. Ein in höchstem Maße Identität stiftender Aspekt.

Die Kleidungsstücke werden in Form gebracht. Durch Polyesterharz gefestigt und witterungsbeständig gemacht, werden daraus Zeug(en) des Handwerks.

Daraus entstehen 4 farbig sortierte, etwa 2m hohe Säulen, die locker vor dem Eingang platziert, werden und sehr gut mit dem architektonischen Säulenelement des Gebäudes korrespondieren. Diese Säulen zusätzlich mit einer Annäherungssensorik und Licht im Inneren ausgestattet. Nähert man sich einer Säule, beginnt diese zu leuchten und begleitet so die Besucher auf ihrem Weg in das Gebäude.

 

Posted in Allgemein.